Sie sind hier: Aktuelles » 

Essen auf Rädern feiert sein 40-jähriges Bestehen.

German
Turkish
Russian
Croatian
Italian
Dutch
Romanian
French
English

Intensivtraining der DRK-Rettungshundestaffel Zollernalb

Ein abwechslungsreiches Programm

Fotos: DRK-KV / RHB

Vom 10. bis 13.05.2018 fand bereits zum dritten Mal das Intensivtraining der DRK-Rettungshundestaffel Zollernalb statt.

Der erste Tag wurde, wie bereits in den vergangenen Jahren, im Röhrenwerk abgehalten. Die hier vorhandenen Verstecke bieten unseren Flächensuchhunden immer wieder neue Herausforderungen.

Die "Nasenarbeit" der Hunde wird hier besonders gefordert und gefördert. Es ist immer wieder interessant, den geprüften und sich in Ausbildung befindlichen Hunden zuzuschauen, wie sie hier ihre Nasen einsetzen und die Versteckpersonen auch in den Höhen ausarbeiten.

Am zweiten Tag stand die "Flächensuche" im Mittelpunkt. Die erfahrenen Rettnungshund-Hundeführer-Teams führten eine "Parzellen-Suche" durch, um diese Suchart im Einsatzfall anwenden zu können. Die Junghunde bekamen dazwischen kleine Übungssequenzen. Zum Ende des Trainings wurden "Parallel-Suchen" gemacht, um die Hunde für spätere Einsätze an solch eine Situation zu gewöhnen. Abends waren die Teilnehmer gemeinsam beim Essen und ließen den Tag gemütlich ausklingen.

Der dritte Tag stand unter dem Motto "Mensch". Morgens wurde mit den Hunden an den Kleingeräten, wie Wippe, Leiter oder Tunnel geübt. Mittags fanden zur Festigung der Gemeinschaft untereinander diverse Spiele statt. Bei "Klobürsten-Hockey" und "Becherlauf" kamen bei sonnigem Wetter alle auf ihre Kosten. Der "Eierlauf" und "Sackhüpfen" mit Hund gestalteten sich für einige schon schwieriger. Anschließend wurde gemeinsam gegrillt und es wurden gemütliche Gespräche geführt.

Beim letzten Tag fand das Training in einem Steinbruch statt. Wie in den letzten Jahren, bot sich hier die Möglichtkeit, die "Nasenarbeit" zu intensivieren. Das Gelände hielt verschiedene Versteckmöglichkeiten für die zu suchenden Personen bereit. Die geprüften Teams konnten eine größere Suche durch das weitläufige Gelände absolvieren.

Allen Teilnehmern hat es großen Spaß gemacht, der Zusammenhalt wurde gestärkt und unsere Hunde konnten durch das intensive Training das Gelernte optimal festigen.

Unser herzlicher Dank richtet sich an die Eigentümer, welche uns ihre Gelände für unser Training zur Verfügung gestellt haben.

Möchten Sie mehr über die DRK-Rettungshundestaffel Zollernalb erfahren?

Oder können Sie sich vorstellen, unser Team zu verstärken?

Dann erhalten Sie weitere Informationen hier

 

 

24. Mai 2018 14:21 Uhr. Alter: 29 Tage